Saison - Tipps



Wintertipp

Jetzt kann der Frost kommen - Auto winterfit machen

ADAC-Tipps für die kalte Jahreszeit

Wer sich Ärger mit typischen Frostpannen sparen will, sollte sein Auto noch vor dem ersten Kälteeinbruch für den Winter fit machen. Wie man dabei am besten vorgeht, sagt der ADAC.

Um nicht von winterlichen Straßenverhältnissen überrascht zu werden, sollte man sich schnellstens um seine Winterausrüstung kümmern. Dies gilt um so mehr, als nach einer neuen Verordnung ein Bußgeld droht, wenn man auf ungeeigneten Reifen unterwegs ist. Bereits vorhandene Winterreifen mit einer Profiltiefe unter vier Millimeter sind nach Meinung des ADAC nur noch bedingt wintertauglich und müssen durch neue ersetzt werden.

Autobatterien versagen beim ersten Frost häufig ihren Dienst, insbesondere dann, wenn der Kraftspender älter als vier Jahre ist. Wenn der Anlasser bereits bei nicht so tiefen Temperaturen nur noch mit Mühe durchdreht, dann sollte man den Akku prüfen lassen und gegebenenfalls einen neuen kaufen.

In der Werkstatt oder an der Tankstelle lässt sich checken, ob das Kühlsystem ausreichend frostsicher ist. Mindestens -25 Grad Celsius sollten es sein.

Bei der Beleuchtungsanlage steht die Funktionsprüfung aller Lampen an erster Stelle. Die Reflektoren müssen klar sein und die Gläser dürfen keine Sprünge haben. Die Scheinwerfereinstellungen sollte man am besten in einer Fachwerkstatt kontrollieren lassen. Zur dunklen Jahreszeit gehört auch der gute Durchblick. Deshalb: innen und außen gründlich Fenster putzen. Falls die Wischerblätter kein einwandfreies Sichtfeld mehr bieten, sind neue angesagt. Ausreichend Frostschutz in der Scheibenwaschanlage sorgt für gute Sicht und ist jetzt ebenfalls gesetzlich vorgeschrieben.

Auch die Karosserie benötigt Winterschutz. Hartwachs ist ein gutes Mittel, um die Karosserie-Oberfläche für die kalte Jahreszeit zu konservieren. Wurden auch kleinere Lackschäden ausgebessert, können Streusalz und Witterung dem Blechkleid fast nichts mehr anhaben. Wer das Zufrieren der Türen vermeiden will, behandelt die Türdichtungen mit Gummipflegemitteln.

Darüber hinaus empfiehlt der ADAC für alle Winterfälle einen Eiskratzer, Handschuhe, ein Anti-Beschlagtuch, eine Abdeckfolie für die Windschutzscheibe sowie einen Türschloss-Enteiser. Eine warme Decke und ausreichend Flüssigkeit sollte bei jeder längeren Reise mit an Bord sein.